Tradition verpflichtet

Tradition verpflichtet

Dieser Duft … dieser Duft von frischem Brot und knackigen Brötchen, der aus der Backstube weht, ist einfach nicht zu übertreffen.

Die Natur hat uns mit dem Getreide (von mhd. getregede „das von der Erde Getragene) ein Süßgras geschenkt, aus deren kultivierten Körnerfrüchten geschickte Bäckerhände eines der wichtigsten menschlichen Grundnahrungsmittel entstehen lassen. Der Getreideanbau wird bereits seit mehr als 10.000 Jahren praktiziert, und das Brot des Bäckers ist als Bitte ein fester Bestandteil in unserem bedeutensten Gebet geworden. Diesen segensreichen Beruf übt Frank Stenneken nun bereits in der vierten Generation aus…

 

baeckerei-stenneken-historisch-01Den Grundstein der Bäckerei Stenneken, die sich heute immer noch am selben Standort befindet, legte Johann Forge im Jahre 1910. Als der Bäckermeister und Großvater von Willi Stenneken 1938 starb, übernahm sein Sohn Hans gemeinsam mit seiner Schwester Maria den Betrieb mit integriertem Lebensmittelhandel an der Burloer Straße. Maria Forge heiratete den Kaufmann Wilhelm Stenneken, der im Kriegsdienst fürs Vaterland sein Leben lassen musste und ihr Bruder, Bäckereimeister Hans Forge, fiel 1949 einem Verkehrsunfall zum Opfer.

baeckerei-stenneken-historisch-02So war es Maria, die den Betrieb allein weiterführte, bis ihr Sohn Willi gemeinsam mit seiner Frau Agnes im Jahre 1967 die Bäckerei übernehmen konnte. Bäckermeister Willi Stenneken, der jahrelang beim VfL Rhede Fußball spielte, erweiterte im Laufe der Jahre den Bäckereibetrieb durch zahlreiche Um- und Anbauarbeiten, bis sein Sohn Frank, ebenfalls langjähriger aktiver Fußballer beim VfL, gemeinsam mit seiner Frau Alexandra, im Jahre 2007 den traditionsreichen Familienbetrieb übernommen hat.

Frank Stenneken, hat nach seiner Ausbildung im Bäckerhandwerk und einer Fortbildung zum Betriebswirt im Handwerk viele Stadionen in anderen Bäckereien in Münster, Stadtlohn und Bocholt durchlaufen, bis er im Jahre 1997 seine Meisterprüfung im Bäckerhandwerk absolvierte. Darüberhinaus schloss sich im Jahre 2000 noch eine weitere Meisterprüfung als Konditor an. Mit soviel fachlichem Wissen ausgestattet, war Frank Stenneken dann gut gerüstet, den väterlichen Betrieb in der vierten Generation zu weiterzuführen.

Tradition und Innovation sind die Eckpfeiler der Stenneken´schen Philosophie. Mittlerweile zählen 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Bäckereiunternehmen, was schließlich auf den hohen Stellenwert handwerklicher Tätigkeiten zurückzuführen ist. Selbstverständlich kommt bei der Logistik, beim Kühlen und Backen modernste Technik zum Einsatz, aber das Formen der Brötchen und viele andere Tätigkeiten werden nach althergebrachter Bäckertradition immer noch von Hand ausgeführt. Gebacken wird nach dem alten Grundsatz der Bäckerei Stenneken, dass alle Backwaren ausschließlich nach selbst entwickelten Haus-Rezepten hergestellt werden sowie absolut ohne chemische Zusatzstoffe und Fertigmehl. Das schmeckt man einfach.

Ein weiterer Mosaikstein im traditionellen Gesamtbild ist der Holzbackofen. Hier, mitten im Geschäft, steht der Ofen als ein visuelles, olfaktorisches und geschmacklich einzigartiges Erlebnis. Das Brot aus dem Holzbackofen ist unübertroffen. Durch den milden Natursauerteig und den besonderen Backprozess entsteht dieses einmalige Geschmackserlebnis, das mit keinem modernen Ofen erreichbar ist.

Dieser Duft, der im ganzen Geschäft präsent ist… dieser Duft von frischem Brot und knackigen Brötchen ist einfach nicht zu übertreffen.

 
Menü